Liberale Runde – Freie Demokraten diskutieren über den Islam in Deutschland

Medieninformation Partei26. Februar 2015

„Deutschland in Aufruhr – Meinungsfreiheit um jeden Preis und der Islam gehört zu Deutschland?“ lautet der Titel der jüngsten „Liberalen Runde“, die die Freien Demokraten im Landkreis Kassel am kommenden Montag, 2. März 2015, um 19 Uhr veranstalten. Bei diesem Format wird in lockerer Runde ein Thema gemeinsam mit Menschen besprochen, die sich in besonderer Weise damit auseinandersetzen.

Für die Runde am 2. März, die in der Gaststätte „Zum Bahnhof“ in der Dörnbergstrasse 23 in Ahnatal-Weimar stattfinden wird, konnten Pfarrer Andreas Herrmann, Referent für christlich-islamischen Dialog, Imam Safeer Nasir von der Ahmadiyya Moschee in Kassel sowie der Regionalbeauftragte der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Mario Klotzsche, gewonnen werden.

„Wir hatten auch einen Vertreter von KAGIDA eingeladen und den Dialog angeboten. Offenbar besteht hieran aber kein Interesse, denn es erfolgte keine Reaktion“, so der Kreisvorsitzende der Freien Demokraten, Björn Sänger. Unter der Moderation von Sven Makoschey, stellvertretender Kreisvorsitzender und Vorsitzender der Freien Demokraten Ahnatal-Vellmar, wird sich die Runde mit dem Umgang mit Muslimen in Deutschland beschäftigen. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen, mitzudiskutieren.