Landratswahl – FDP entscheidet sich gegen eigenen Landratskandidaten – Diskussionsveranstaltungen und Wahlprüfsteine geplant

Medieninformation Partei22. September 2014

Die FDP im Landkreis Kassel hat sich auf ihrer letzten Kreistagssitzung gegen eine Kandidatur aus ihren Reihen für die Landratswahl entschieden. Gleichzeitig werden die Liberalen vor der Landratswahl im Winter zwei öffentliche Informationsveranstaltungen durchführen, um Mitgliedern und interessierten Bürgern die Kandidaten und ihre Programme vorzustellen.

Der Kreisvorsitzende Björn Sänger (Ahnatal) erläutert: „Wir haben uns gegen eine Kandidatur entschieden, weil wir uns stark auf die Kommunalwahl 2016 konzentrieren wollen und nur begrenzte Ressourcen haben. Gleichzeitig wollen wir aber den Bürgern eine Diskussionsmöglichkeit bieten. Deshalb werden unter der Führung unserer Kreistagsabgeordneten 12 Wahlprüfsteine entwickeln, über die wir mit der Bevölkerung und allen Kandidaten diskutieren wollen.“

Sänger kündigt weiterhin auch an, dass die FDP in einer Urwahl bei diesen Veranstaltungen auch entscheiden wird, ob und gegebenenfalls welchen Kandidaten sie unterstützen werde.